Archiv der Kategorie: Allgemein

Projektwoche Handwerk

Vom 06.05. bis 10.05.2019 wurden an unserer Schule die Ärmel hochgekrempelt!

 

Im Rahmen unserer Projektwoche erarbeiteten wir verschiedenste Themen rund um das Handwerk. Es wurde unter anderem fleißig gebacken, gedruckt, gepflanzt, gebastelt, Schmuck und Papier hergestellt, gemalt, geschnitzt, geformt, gepinselt und geklebt.

 

 

 

 

Die Durchführung der Projekte fand auf dem Schulhof, in den Klassen aber auch teilweise außerhalb der Schule, wie z.B. auf dem Bauspielplatz, statt. Die Ergebnisse wurden dann am letzten Tag der Woche in der Pausenhalle mit Stolz präsentiert!

 

Abschied 4.-Klässler und Feriensingen

Auch am Ende dieses Schuljahres mussten wir unsere 4.-Klässler verabschieden, die an die weiterführenden Schulen wechselten. Ein bisschen Wehmut war wie jedes Jahr dabei, gleichzeitig freuen wir uns natürlich auch, dass „Unsere Großen“ nun neuen Herausforderungen begegnen werden.
Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für die Zukunft! Abgerundet wurde die Verabschiedung mit unserem traditionellen Feriensingen.

Frühlingssingen

Eine schöne Tradition unserer Schule ist das Frühlingssingen.  Alle Klassen trafen sich dazu auf unserem Schulhof. Die einzelnen Jahrgänge präsentierten im Musikunterricht eingeübte Lieder. Zum Abschluss sangen alle ein gemeinsames Lied!

 

Känguru-Wettbewerb 2019

Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb beteiligten sich viele Kinder aus den  3. und 4.  Klassen unserer Schule. Die Gewinner werden Ende April bekannt gegeben. Jeder Teilnehmer erhält ein tolles Geschenk zum Knobeln!

Unsere Jüngsten nahmen am schulinternen Mini-Känguru-Wettbewerb teil. Ganz neu in diesem Jahr: Frau Knauff ermöglichte erstmalig auch den Vorschülern eine Teilnahme. Jeder Teilnehmer bekam am Ende ein Geschenk nach eigener Wahl – die Kleinen waren begeistert.  Beim Lesen der Aufgaben bekamen sie Unterstützung, denn viele Kinder können in dem Alter noch keine Sachtexte selbst erlesen. Auf jeden Fall war bei allen Teilnehmern deutlich Freude an Mathematik und am Knobeln zu spüren.

Die jeweiligen Gewinner von Platz 1 bis Platz 3 strahlen hier um die Wette.

Alle Kinder, die gerne knobeln, sind herzlich eingeladen zu den Mathezirkelstunden bei Frau Knauff. In diesem Schuljahr finden sie 4 Mal wöchentlich parallel zum herkömmlichen Unterricht statt. Dritt- und Viertklässler können – in Absprache mit der Klassenlehrkraft – an einer Stunde pro Woche teilnehmen.

Junge Mathe-Talente an unserer Schule

Auch in diesem Jahr haben unsere Kinder der 3. und 4. Klassen wieder an der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Die Vorbereitung auf die 2-stündige Klausur findet in der Regel zu Hause statt. Über 60 Kinder nahmen an der Klausur teil. Unsere 3  Besten kamen in diesem Jahr aus der Kl. 3a und 4b, sie qualifizierten sich mit ihren überragend guten Ergebnissen für die sog. „Landesrunde“, wo sie in einer weiteren Klausur gegen die Besten aus ganz Hamburg antraten.
Für ihre hervorragenden Leistungen wurde Matilda aus der 4b im Hamburger Rathaus ausgezeichnet.
Wir gratulieren ihr ganz herzlich und sind sehr stolz auf sie!

Matildas Preisverleihung im Hamburger Rathaus

 

Hamburg räumt auf 2019

Auch in diesem Jahr haben sich viele Klassen an der Akion „Hamburg räumt auf“ beteiligt. Mit Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet ging es in die Straßen, Parks und Spielplätze der Umgebung. Es war sehr lehrreich, was so alles weggeworfen wird!

Senator Ties Rabe zu Besuch

Am 18. Mai war der Schulsenator bei uns zu Besuch. Er hat sich anlässlich unseres 60. jährigen Bestehens  unserer Schule bei uns über die Carl-Cohn-Schule informiert und den Austausch mit Lehrern, Schülern und Eltern gesucht.

 

 

 

 

 

 

In unserer Aula hat Herr Rabe vor allen 460 Kindern ein Bild von unserem Namensgeber Carl Cohn enthüllt. Diese Kopie eines im Rathaus hängenden Gemäldes wird ab jetzt im Eingangsbereich unserer Schule hängen.
Carl Cohn war von 1921 bis 1929  Finanzsenator in Hamburg und hat sich in dieser Zeit u.a. viel für die Schulneubauten der Stadt eingesetzt.

Hamburger Grundschulen im Sand

Über 150 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse rannten durch den Sand, streckten sich nach dem Ball und bejubelten jeden Punktgewinn. Zum ersten Mal konnten Hamburger Grundschulen ein Beach-Turnier spielen: „Eine erfolgreiche Premiere„, meint Tim Braun, Mitglied des Fachausschusses Volleyball der Behörde für Schule und Berufsbildung. „Ziel war es ein attraktives Spielformat für Grundschulen zu entwickeln und den Kindern Beachvolleyball-Flair zu vermitteln. Die große Resonanz ist ein Erfolg!“ Als Ergänzung des GrundschulCups, bei dem in Kooperation mit Sportvereinen zuvor Grundtechniken des Volleyballs vermittelt werden, fokussiert das Beach-Turnier eher Beweglichkeit und altersgerechte Taktik. Die Mitwirkung für interessierte Grundschulen ist daher auch ohne volleyballerische Vorkenntnisse möglich. Braun ergänzt: „Wir wollen mit dem neuen Format jene Schulstandorte ansprechen, die noch nicht am GrundschulCup teilgenommen haben. Die Spielidee läßt sich problemlos auch ohne Sand im Sportunterricht üben – auf Sand sind dann die Laufwege nur anstrengender.

Am geschicktesten waren Schüler der Carl-Cohn-Schule aus Alsterdorf. Mit 12:6 Punkten siegten die Jungen gegen Schülerinnen der Grundschule Schnuckendrift aus Neugraben. Voller Stolz bissen die Sieger auf ihre Goldmedaillen. Nach über 160 Spielen auf acht Feldern und einer Gesamtturnierdauer von dreieinhalb Stunden, war es vermutlich ein Vorteil, dass die Carl-Cohn-Schüler drei Auswechselspieler einsetzen konnten.

Auf eine Wiederholung im kommenden Schuljahr können sich Kinder aus der aktuellen Klasse 3 schon freuen. „Dann soll es auch gelingen Teams aus dem Westen der Stadt dabei zu haben. Wandsbek, Barmbek, Eilbek, Alsterdorf, Poppenbüttel, Bergedorf und Neugraben bilden noch nicht die ganze Stadt ab.„, blickt Tim Braun voraus. Vermutlich wird es jeweils getrennte Turniere für die Klassenstufen 3 und 4 geben, um den Wettbewerb ausgeglichener zu gestalten, aber auch um mehr Teams starten zu lassen. „Mit 32 Teams war der Modus nicht für alle Grundschüler*innen verständlich.

Während auf den vorderen Spielfeldern gekreischt und gejubelt wurde, schlug auf dem angrenzenden Feld Weltmeisterin Kira Walkenhorst die zugeworfenen Bälle der Bundestrainerin ins Feld. Mit einigen Erinnerungsfotos traten die Kinder erschöpft, aber zufrieden den Heimweg an.

Mit Innensenator Andy Grote

Der Innensenator Andy Grote stellt der Öffentlichkeit die neue Verkehrsunfallstatistik vor. Und Schülerinnen und Schüler aus dem dritten Jahrgang der CCS zeigen den Journalisten Übungen auf dem Fahrrad, die sie bei unsere Polizeiverkehrslehrerin Frau Goeritz gelernt haben, um Unfälle auf zu vermeiden.