Unsere Schule

Bildschirmfoto 2012-10-25 um 19.38.10

Die Carl-Cohn-Schule liegt am Nordrand des Stadtparks, an der Grenze zwischen Winterhude und Alsterdorf. Als wachsende Schule sind wir seit dem Schuljahr 2016/17 zum ersten Mal fünfzügig im Jahrgang 1. Inzwischen besuchen mehr als 400 Kinder unsere Schule. Wir haben Kinder mit einer Zuzugsgeschichte aus 46 Nationen. Das macht unser Schulleben bunt und vielfältig. Damit erwerben unsere Schüler die so notwendige interkulturelle Kompetenz schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt. An den Kindern erleben wir, dass Herkunft keine Rolle spielt, sondern die Persönlichkeit eines Menschen. Wir kommen gut miteinander aus und pflegen einen guten Umgang untereinander. Soziales Miteinander steht bei uns ganz oben an. Nur wenn man gerne in die Schule kommt und sich miteinander wohl fühlt, macht lernen auch Freude.

Unser Lehrerkollegium besteht derzeit aus insgesamt 29 pädagogischen Kräften  (12 Männern und 17 Frauen).

Als offene Ganztagsschule im GBS-Betrieb betreuen wir unsere Kinder auf Wunsch schon von morgens um 6:00 Uhr bis um 18:00 Uhr. Über 90% unserer Kinder nehmen am Mittagessen und dem Nachmittagsangebot unseres Kooperationspartners „Hamburger Kinderforum“ teil. Betreut werden die Kinder am Nachmittag von 26 pädagogischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Neben einer Turnhalle und einer großen Aula verfügt die Schule über Fachräume wie z.B. Musikraum mit Bühnenbereich, Schülerbücherei, Schulküche, Holz- und Töpferwerkstatt und einem vielfältig ausgestatteten Bewegungs- und Toberaum.

Schwerpunkte unserer Schule sind Musik und Bewegung, Soziales Engagement, Umwelt- und Medienerziehung. Auch der Bereich der Geschlechtergerechtigkeit wird bei uns sehr ernst genommen. Diese Schwerpunkte sind Teil des gesamten Wirkens der Schule; sie sind im Alltag präsent und verändern die Arbeitsweise und das Zusammenleben nachhaltig.

Seit 2009 trägt die Carl-Cohn-Schule das Zertifikat Club of Rome Schule, nachdem sie sich fünf Jahre lang bewährt und anhand der Grundsätze des Club of Romes aktiv Schulentwicklung betrieben hat. Dadurch soll u.a. neben der Sensibilisierung für die Endlichkeit der irdischen Ressourcen und der Bewahrung der Schöpfung auch die individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes und das soziale Miteinander befördert werden.

Seit 2011 beschulen wir auch Kinder mit erhöhtem sonderpädagogischen Förderbedarf. Unter Anderem haben wir für diesen Bereich eine Sonderpädagogin, einen Sonderpädagogen und zwei Erzieher an unserer Schule einstellen können.

Die Carl-Cohn- Schule ist eine sogenannte Jeki-Schule. Jedes Kind lernt bei uns ein individuelles Instrument. Zu verschiedenen Anlässen präsentieren die verschiedenen Instrumental-Gruppen oft im Zusammenspiel mit unserem eigenen Grundschulorchester ihr Können vor kleinem und großem Publikum.

Neben Musik ist der Bereich der Bewegung an unserer Schule traditionell sehr stark ausgebaut. Dies wird durch die Teilnahme an verschiedensten sportlichen Aktivitäten deutlich. Unser sehr weitläufiges und zur Bewegung anregendes Außengelände unterstützt unseren Wunsch nach Bewegung für Kinder maßgeblich.

Wir pflegen einen regen und guten Austausch mit unserer Elternschaft und haben einen aktiven und engagierten Schulverein.